Arbeitsgespräch an der Gemeinschaftsschule in Konstanz

07.12.2017: (ABU) Auf Einladung der Grünen Landtagsabgeordneten Dorothea Wehinger traf ich vergangene Woche die Schulleiterinnen und Schulleiter der Gemeinschaftsschulen zu einem Arbeitsgespräch in der Gebhardschule Konstanz. Im Fokus stand für uns an diesem Tag, die Gemeinschaftsschulen zu stärken. Diese bereichern durch ihren Ansatz des kooperativen und personalisierten Lernens die Schullandschaft. Dorothea Wehinger MdL und Nese Erikli MdL haben dafür einen regelmäßig stattfindenden Austausch zwischen den Leitungen der Gemeinschaftsschulen, den Schulämtern und den Landtagsabgeordneten initiiert. Im Landkreis Singen gibt es sieben und im Landkreis Konstanz zwei Gemeinschaftsschulen.

Aus der Diskussion ergaben sich folgenden Forderungen:

  1. Wichtig war es allen Teilnehmern, dass auch in den Realschulen das G-Niveau angeboten wird, damit sich die Gemeinschaftsschule nicht heimlich zur einer dritten Säule und Restschule entwickele. so die grünen Landtagsabgeordneten übereinstimmend. Gegenwärtig wird an den Realschulen in den Klassen fünf und sechs nur auf dem M-Niveau unterrichtet.
  2. VKL-Schüler und Inklusionsschüler sollten auch den Realschulen und Gymnasien zugewiesen werden.
  3. Eine weitere Forderung in Richtung Kultusministerium war, mehr GymnasiallehrerInnen an den Gemeinschaftsschulen einzustellen. Die würde die Quotierung auflösen, um eine größere und breitere Fachlichkeit herzustellen. Allerdings sollten es keine Abordnungen sein, sondern Gymnasiallehrer, die freiwillig an einer Gemeinschaftsschule unterrichten wollen. Hier stehen genug zur Verfügung und das geht auch kostenneutral.
  4. Der öffentliche Personennahverkehr ist besonders für die Schulen in ländlichen Räumen existenziell. Hier müsste verstärkt drauf geachtet werden, dass die Kreise aber auch über die Kreise hinaus der Schülerverkehr sehr gut organisiert wird.

Bemängelt wurde auch, dass beim Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schulen für die verschiedenen Lernniveaus unterschiedliche Begrifflichkeiten gewählt werden. Dies würde es den Eltern schwierig machen, die Organisation einer Gemeinschaftsschule zu verstehen. Der nächste Termin ist schon geplant und wird in Singen in der Beethovenschule stattfinden

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.