Geburtstagsfeier „Fünf Jahre Gemeinschaftsschule in Baden-Württemberg“

03.02.2018 Herzlichen Glückwunsch! 5 Jahre Gemeinschaftsschule in Baden-Württemberg

Der Andrang war groß – bei mehr als 500 Anmeldungen für die Geburtstagsfeier konnte ich am Ende mit rund 350 Gästen in Stuttgart feiern. Als Gast von B90/Die Grünen im Landtag von Baden-Württemberg waren allen voran: Ministerpräsident Kretschmann mit seiner Gattin Gerlinde sowie die Präsidentin des Landtages Muhterem Aras, unsere Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann und Verkehrsminister Winne Herrmann. Gefolgt von Schulleitern, Lehrern, Schülern, Eltern, Bildungsexperten, Vertretern von Kultusministerium und Schulämter, zwei Regierungspräsidenten, dem Landeselternbeirat, Bürgermeistern und den grünen Landesvorsitzenden Sandra Detzer und Oliver Hildenbrand. Zahlreiche grüne Abgeordnete aus dem Land- u. Bundestag drückten mit ihrer Anwesenheit die Verbundenheit mit der Gemeinschaftsschule aus. Besonders gefreut habe ich mich über die Teilnahme von 3 Bürgermeistern und Schulleitern aus meinem Wahlkreis.

Sowohl unser Fraktionsvorsitzender Andreas Schwarz, wie auch Winfried Kretschmann und Kultusministerin Eisenmann betonten, dass sich die neue Schulart trotz Ihres erst kurzen Bestehens im Land, gut etabliert hat und dankten allen Akteuren für ihre große Pionierleistung! Die Gemeinschaftsschulen können auch weiterhin mit der Unterstützung der Landesregierung rechnen.

Die Gemeinschaftsschulen sind eine Bereicherung für unsere Schullandschaft und „strahlen“ mit ihren innovativen Konzepten auf andere Schularten ab, wie es der Ministerpräsident ausdrückte. Gleichzeitig warb Winfried Kretschmann dafür, die jeweils anderen Ansichten bezüglich Unterricht oder Leistungsbewertung zu respektieren.

Er wies u. a. darauf hin, dass die Gemeinschaftsschulen den größten Beitrag aller weiterführenden Schulen zur Inklusion leisten. Rund die Hälfe der inklusiv beschulten Kinder ab Klasse 5 geht auf eine Gemeinschaftsschule. Mit einem verbindlichen Ganztag an drei oder vier Tagen entlastet die Schule die Familien, ermöglicht eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf und erhöht die Chancen von Kindern, die keine guten Startbedingungen haben.

„Gemeinsames Lernen – voneinander und miteinander Lernen“ stehen im Zentrum des Schulkonzeptes aller Gemeinschaftsschulen. Der Ministerpräsident wies darauf hin, dass alle Schulen den Auftrag haben, den Kindern „das Denken“ nahe zu bringen. Vielleicht gelingt dies an Gemeinschaftsschulen mit ihrer sehr gemischten Schülerschaft besonders gut. Auf jeden Fall tragen die Schulen mit dazu bei, dass alle Kinder mit einer großen Portion Sozialkompetenz ausgestattet werden.

Es machte mir große Freude, nach dem offiziellen Teil die Ausstellungen einiger Schulen zu besuchen. Es ist erstaunlich, mit wieviel Kreativität und Innovation die Schulen ihre Konzepte gestalten. Man spürt die Energie und das Herzblut, die dahinterstehen. Nicht umsonst zählen regelmäßig Gemeinschaftsschulen zu den Preisträgern verschiedener Schulwettbewerbe.

Bild oben: Andrea Bogner-Unden auf der Geburtstagsfeier in Stuttgart – mit Cornelia Bethge.

Hier nun weitere Bilder und viele Glückwünsche zum 5. Geburtstag!

Bild: MP Kretschmann bei der Feier „5 Jahre Gemeinschaftsschule“

Bild: Gute Wünsche zum Geburtstag! „5 Jahre Gemeinschaftsschule“

Bild: Diskussionsrunde Lehrer und Schüler

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld