Mahnfeuer in Stetten a. k. M. – ich nehme teil!

Pressemitteilung:

Abgeordnete Bogner-Unden nimmt erneut am Mahnfeuer teil.

Auf Einladung der Badischen Landjugend Stetten a. k. M. nimmt die grüne Landtagsabgeordnete Andrea Bogner-Unden erneut an einem Mahnfeuer von Bauern teil, dieses Mal in Stetten a. k. M. am Samstag, 01.02.2020.

“Ich habe beim letzten Mahnfeuer in Herbertingen sehr gut zugehört und nehme die Sorgen der Landwirte sehr ernst”, erklärt die Abgeordnete. Keineswegs teile sie die Auffassung von Mengens Bürgermeister Bubeck, dass die Bauern wegen ihrer großen Traktoren keinen Grund für Demonstrationen hätten. Sie habe zudem fleißige, junge Männer kennengelernt, die neben ihrem Beruf noch in der Landwirtschaft bei der Aussaat und Ernte helfen. Nicht wegen des Verdienstes, wie die Männer berichteten, sondern aus Leidenschaft und weil die Arbeit sinnstiftend sei, berichtet Bogner-Unden beeindruckt. Nicht nur sie blicke sorgenvoll auf die Probleme, die die Landwirte derzeit artikulieren, auch die Grüne Fraktion im Landtag berät die Anliegen ausführlich, so die Abgeordnete weiter. Bogner-Unden betont: “Deswegen engagieren sich meine Fraktion und ich für das Eckepunktepapier der Landesregierung. Wir müssen den Landwirten nicht nur Forderungen auferlegen, sondern ihnen auch Perspektiven aufzeigen, wie sie die Herausforderungen meistern können.” Bei Ministerpräsident Kretschmann hat das Thema erste Priorität, wie man aus seinen Reden derzeit entnehmen kann, bestätigt die Abgeordnete. Besonders freut sie sich, dass die Landesregierung wie im Eckpunktepapier beschrieben, auch die Wissensvermittlung um alternative Bewirtschaftungsmethoden und den Dialog mit allen Beteiligten fördern möchte.

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*