Präsenzunterricht oberstes Ziel

/ Dezember 15, 2020

Ministerin Eisenmann muss die Ferienzeit bis zum 10. Januar nutzen, um gemeinsamen mit den Akteuren die Konzepte für alternative Unterrichtsformen zu konkretisieren, damit Schulen praktikabel arbeiten können.

Aufgrund der wieder exponentiell steigenden Infektionszahlen und der zunehmend höchst kritischen Situation in den Krankenhäusern haben sich Bund und Länder darauf verständigt, dass die Schulen und Kitas in Baden-Württemberg auch vorzeitig ab morgen, 16. Dezember geschlossen werden. Für Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen wird Fernunterricht bis zum 22. Dezember angeboten.

Heute stellte Kultusministerin Susanne Eisenmann Präsenzunterricht ab 11. Januar in Aussicht. Wir GRÜNEN sind uns mit der Ministerin einig, dass Präsenzunterricht für unsere Kinder das oberste Ziel sein muss.

Klar ist für mich aber auch: Je nach Inzidenzlage kann und muss Unterricht unter Umständen in alternativen Formen wie Hybrid -, Wechsel- oder Fernunterricht für ältere Schülerinnen und Schüler erfolgen. Es geht um die Gesundheit unserer Lehrerinnen und Lehrer und unserer Schülerinnen und Schüler. Es geht darum, die Ansteckungsgefahr zu minimieren.

Ministerin Eisenmann muss die Ferienzeit bis zum 10. Januar nutzen, um gemeinsamen mit den Akteuren die Konzepte für alternative Unterrichtsformen zu konkretisieren, damit Schulen praktikabel arbeiten können. Das erwarten wir. Viele Schulen sind bereit, den Unterricht teilweise oder ganz digital umzusetzen. Wichtig ist, dass die Schulen für ihre individuellen Lösungen Rechtssicherheit und Unterstützung bekommen.

Unsere Forderung ist bekannt: Wir schlagen der Kultusministerin vor, möglichst schnell einen runden Tisch einzuberufen, an dem alle am Schulleben beteiligten Platz haben, und bei dem darüber gesprochen wird, wie der Schulunterricht im zweiten Halbjahr aussehen kann. Darüber hinaus appellieren wir an die Kultusministerin, unseren Grundschullehrerinnen und Grundschullehrern kostenlose FFP2-Masken nicht zu verwehren. Masken sind zentraler Bestandteil unserer Strategie im Kampf gegen das Virus und liegen in ausreichender Zahl auch für unsere Lehrkräfte an Grundschulen bereit.

Andrea Bogner-Unden

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*