Unterstützung ELR-Antrag Sauldorf

/ Januar 11, 2021

Am letzten Donnerstagnachmittag konnte ich mich unter Einhaltung der Hygieneregelungen in Sauldorf mit Bürgermeister Wolfgang Sigrist und Vereinsvorständen aus den Ortsteilen Boll, Rast und Wasser im neuen Feuerwehrhaus Sauldorf treffen. Die Gemeinde hat gemeinsam mit den Vereinen für das Förderprogramm Entwicklung ländlicher Raum (ELR) Anträge auf Zuschuss gestellt. In Eigeninitiative möchten die Vereine nun mit Unterstützung der Kommunen drei barrierefreie Dorfgemeinschaftshäuser bauen. Dieses außergewöhnliche Projekt ist für die Gemeinde eine besondere Herausforderung, was den Verantwortlichen in den Fördervereinen durchaus bewusst ist.

Die Verantwortlichen der Fördervereine in Bichtlingen mit Andrea Bogner-Unden.

Im Austausch mit den Verantwortlichen wurde deutlich, wie stark diese sich für die jeweilige Dorfgemeinschaft in den Ortsteilen Boll, Rast und Wasser gemeinsam einsetzen. Ich bin sehr beeindruckt von ihrem Engagement und dem vor Ort gelebten gesellschaftlichen Zusammenhalt. Die geplanten gemeinsamen Eigenleistungen werden die drei Dörfer insgesamt weiter zusammenschweißen. Der neue Gemeinsinn soll die Gemeinde Sauldorf dabei unterstützen die gerade auch in den heutigen Zeiten so wichtige Gemeinschaft innerhalb der Ortsteile zu erhalten und für sämtliche im Dorf lebenden Gruppen zugänglich zu machen.

Gerne werde ich die Förderanträge der Gemeinde mit Nachdruck beim Ministerium für Ländlichen Raum unterstützen und auch persönlich das Gespräch mit Minister Peter Hauk suchen. Zwar kann ich keine Versprechungen machen, aber werde von Herzen und mit großem Verständnis für die Anträge werben.

In dieser Legislatur wurden seit 2016 in ganz Baden-Württemberg zahlreiche Projekte mit Unterstützung der ELR-Förderung erfolgreich durchgeführt. Allein 2020 hatte das Land mit 90 Millionen € über 1500 Projekte gefördert, was ein Investitionsvolumen von circa 730 Millionen € nach sich zog. Auch im Wahlkreis Sigmaringen konnten in den letzten Jahren viele Projekte in die Förderung aufgenommen und erfolgreich umgesetzt werden. Meine Aufgabe ist es dabei, solche Projekte zu unterstützen und zu begleiten.

Das habe ich seit ich Abgeordnete für den Landkreis Sigmaringen bin, nämlich seit 2016, gemacht und einige Projekte davon sind bereits erfolgreich umgesetzt. Aktuell bearbeite ich noch diverse Anfragen aus den Kommunen im Landkreis Sigmaringen und im Zollernalbkreis für das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum. Auch für diese werde ich mich so gut wie möglich einsetzen. Denn das Programm stärkt und unterstützt den ländlichen Raum in vielen Bereichen, wie z.B. der Grundversorgung, der Gastronomie, der Innen- und Ortskernentwicklung zur Flächen- und Wohnraumaktivierung, bei Barrierefreiheit und bei Umweltprojekten sowie bei der Sicherung von Arbeitsplätzen. Damit hilft es die Lebensverhältnisse zwischen Stadt und Land anzugleichen.

Andrea Bogner-Unden

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*