Mutierte Viren verhindern baldige Grundschul- und Kitaöffnung

/ Januar 28, 2021

Schulen in Baden-Württemberg bleiben weiterhin geschlossen

Bis zum gestrigen Nachmittag bestand begründete Hoffnung, dass die Grundschulen und Kitas in Baden-Württemberg schrittweise ab dem 1. Februar wieder geöffnet werden können. In einer Pressekonferenz am heutigen Spätnachmittag setzte Ministerpräsident Kretschmann dieser Hoffnung ein jähes Ende.

In einer Freiburger Kita waren am Mittwochnachmittag die mutierten und um ein vielfaches ansteckenderen Viren aus Südafrika bei mittlerweile 16 Personen festgestellt worden. Eine schrittweise Öffnung zum jetzigen Zeitpunkt wäre daher fahrlässig gewesen.

Zwar sinken im ganzen Land seit Tagen die Infektionszahlen. Aufgrund der diversen Mutationen, die wesentlich leichter übertragen werden, ist dies aber kein Grund, jetzt die Maßnahmen zu lockern – im Gegenteil. Für uns als Partei stehen Prävention und Gesundheitsschutz an erster Stelle. Gleichzeitig wollen wir den Kleinsten eine Perspektive geben. Für sie ist Präsenzunterricht durch nichts zu ersetzen. Eine Öffnung unserer Grundschulen muss daher behutsam und schrittweise erfolgen. Wichtig ist, dass wir die Folgen der Öffnung nachvollziehen können.

Aufgrund der beschriebenen Situation werden die bestehenden Maßnahmen noch bis nach den Fasnachtsferien am 21. Februar verlängert. Die Notbetreuung besteht weiterhin und kann von allen wahrgenommen werden, die anders keine Betreuung organisieren können. Gleichzeitig werden wir die Schnelltest weiterentwickeln sowie die Lehrkräfte mit FFP2-Masken ausstatten.

Die Situation ist ungemütlich. Dennoch möchte ich an Sie den Appell des Ministerpräsidenten weiter geben “Halten Sie durch, damit wir unter einen Inzidenzwert von 50 kommen. Dann können wir die Infektionsketten wieder verfolgen. Von den derzeit bestehenden Einschränkungen kommen wir nur weg, wenn wir uns strikt an sie halten.

Andrea Bogner-Unden

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*