Andrea Bogner-Unden (MdL) und Staatssekretärin Petra Olschowski (rechts) besichtigen das Freilichtmuseum Heuneburg in Hundersingen.

Startschuss für Keltenkonzeption in Hundersingen

04.02.2019 (is/abu) – Ein erstklassiger Startschuss ist uns heute vor Ort an der Heuneburg für die Keltenkonzeption gelungen. Ich bin ebenso wie unsere zuständige Staatssekretärin Petra Olschowski sehr glücklich, dass wir jetzt an dem Punkt sind, dass konkrete Maßnahmen für die Heuneburg geplant werden. Dass die Heuneburg DER Leuchtturm des kulturpolitischen Konzeptes sein wird, ist ein außergewöhnlicher Glücksfall für unseren Landkreis Sigmaringen. Die Begeisterung für die Heuneburg war an allen Stellen heute spürbar. Lassen Sie uns weiter eng vernetzt sowie kommunal- und kreisübergreifend für die Heuneburg und das Keltenerbe in Baden-Württemberg arbeiten!

Presse dazu vom 05.02.2019: https://www.schwaebische.de/home_artikel,-heuneburg-an-keltenkonzeption-wird-gefeilt-_arid,11003399.html

Andrea Bogner-Unden

Andrea Bogner-Unden (MdL) dankt allen Beteiligten, die heute nach Hundersingen gekommen sind und das Keltenkonzept umsetzen wollen. Auf dem Bild links Petra Olschowski (Staatssekretärin MWK) und rechts Prof. Dr. Krausse (Landesarchäologe).
Foto: Ina Schultz
Michael Hörrmann, Geschäftsführer von Staatliche Schlösser und Gärten ist begeistert von der Heuneburg und freut sich, das Keltenkonzept umsetzen zu können.
Foto: Ina Schultz
Auf dem Weg zum Freilichtmuseum der Heuneburg: Magnus Hoppe (Bürgermeister Herbertingen), Andrea Bogner-Unden (MdL) und Petra Olschowski (Staatssekretärin MWK).
Foto: Ina Schultz

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel