Kultusministerin Susanne Eisenmann und viele Wegbegleiter des MINT-Exzellenzgymnasiums heute in Bad Saulgau.

MINT Exzellenzgymnasium in Bad Saulgau – Ministerin Eisenmann zu Besuch

Im Mai vergangenen Jahres wurde vom Kabinett in Stuttgart die wegweisende Konzeption für das MINT-Exzellenzgymnasium in Bad Saulgau beschlossen. Vor Ort sollen künftig in der ehemaligen japanischen Schule bis zu 192 Schülerinnen und Schüler die Sekundarstufe in einem Internat absolvieren. Heute stellte Kultusministerin Susanne Eisenmann die Eckpunkte der Konzeption im Foyer der Stadthalle Bad Saulgau vor.

Viele Wegbegleiter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik waren der Einladung gefolgt und stellten im Anschluss viele konkrete Fragen, wie die Spitzenförderung von Hochbegabten vor Ort umgesetzt werden soll. Ich selbst freue mich besonders, dass es in den letzten Jahren gelungen ist, dass das herausragende Projekt in den Ländlichen Raum im Landkreis Sigmaringen in Stuttgart zu etablieren. Damit wird die Region mit dem MINT Exzellenzgymnasium in Bad Saulgau künftig eine tragende (Vorreiter-) Rolle in Sachen Spitzenförderung für den MINT Bereich in Baden-Württemberg übernehmen. „Baden-Württemberg investiert in die Zukunft“, so Ministerin Eisenmann am Freitag in Bad Saulgau.

Andrea Bogner-Unden MdL

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel