„Europa – Das sind wir alle!“

/ September 26, 2022

Bericht von Elisabeth Jetter

Austausch des Arbeitskreises Europa und Internationales mit baden-württembergischen Europaverbänden

Auf Einladung der Europa-Union Baden-Württemberg trafen sich am 20. September 2022 Mitglieder des Arbeitskreises Europa und Internationales der Fraktion GRÜNE mit Vertreter*innen der Europaverbände zum Austausch und Kennenlernen im Stuttgarter Europahaus. Neben den grünen Europapolitiker*innen waren Vertreter*innen der Jungen Europäer JEF, der Europäischen Bewegung, des Bundes der Selbstständigen und der Europa-Union Baden-Württembergs sowie Verantwortliche des Europa Zentrums und des Netzwerks Europe Direct anwesend. Die Organisationen verbindet das Ziel, die europäische Idee durch Vernetzung, Lobbying und Bildung in die Bevölkerung und Politik zu tragen.

Nicht nur lernten sich die Akteure gegenseitig kennen, sie beschäftigten sich auch mit aktuellen europapolitischen Fragen:

Wie sind die anhaltenden populistischen und nationalistischen Entwicklungen innerhalb der EU-Mitgliedsstaaten einzuordnen? Welche Rolle spielen in diesem Kontext Fake News und Hetze und globale Machtverschiebungen? Wie kann anti-europäischen Stimmen Paroli geboten werden?

Fotos: Cora Herwartz

Auch die Zukunft der Europäischen Union wurde diskutiert. Mit ihrer Rede zur Lage der Union am 14. September 2022 gab Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen den Weg vor, auf den sich die EU zukünftig machen wird. Die Anwesenden begrüßten dabei die Anstöße in Richtung einer zukunftsfähigen Europäischen Union.

Einig waren sich die Gesprächspartner*innen, dass ein Zusammenstehen der pro-europäischen Kräfte besonders im Hinblick auf die Wahlen zum Europäischen Parlament nötig ist. Dabei gilt es, die positiven Seiten und die Bedeutung der EU für jede*n Einzelne*n sichtbar zu machen. Ziel ist so nicht nur eine hohe Wahlbeteiligung – vielmehr geht es darum, die Begeisterung für Europa weiterzutragen.

Für den gewinnbringenden Austausch und die wichtige Arbeit der Verbände bedankt sich die grüne Fraktion.

Die Grünen Landtagsabgeordneten mit Vertreter*innen der Europaunion, JEF und der Europäischen Bewegung

Share this Post