Knapp 20 Millionen Euro für MINT-Exzellenzgymnasium in Bad Saulgau

/ Dezember 20, 2021

In der vergangenen Woche hat der Landtag von Baden-Württemberg 19,3 Millionen Euro für den ersten Bauabschnitt des MINT-Exzellensgymnasiums in Bad Saulgau debattiert und dem entsprechenden Einzelplan am Freitag auch zugestimmt. Die Haushaltsverabschiedung 2022 ist für den 22.12. geplant.

Das MINT-Exzellenzgymnasium in Bad Saulgau soll in zwei Bauabschnitten geplant und umgesetzt werden. Der erste Bauabschnitt umfasst die Sanierung und Umstrukturierung der Bestandsbauten mit angestrebter Etatisierung im Staatshaushaltsplan 2022. Der zweite Bauabschnitt umfasst die Erstellung der Neubauten (Internat, Fachräume, Aula) mit angestrebter Etatisierung im Staatshaushaltplan 2023/2024. Im Regierungsentwurf zum Staatshaushaltsplan 2022 wurde daher zunächst der 1. Bauabschnitt mit Gesamtbaukosten von 19,3 Mio. EUR zzgl. einer Risikovorsorge von rd. 3,6 Mio. EUR etatisiert. Für beide Bauabschnitte wird mit Gesamtbaukosten in Höhe von insgesamt rd. 55 bis 70 Mio. EUR gerechnet.

“Baden-Württemberg setzt mit dem Leuchtturmprojekt MINT-Exzellenzgymnasium mit Internat in Bad Saulgau bundesweit ein Zeichen für eine vorbildliche Exzellenzförderung im MINT-Bereich sowie für eine besondere Stärkung des ländlichen Raumes. Herzlichen Dank an alle Beteiligten, die in den letzten Jahren aktiv dazu beigetragen haben. Mein besonderer Dank geht auch an unsere Kultusministerin Theresa Schopper (GRÜNE) und Finanzberichterstatterin Barbara Saebel MdL (GRÜNE), die in diesem Jahr das MINT Exzellenzgymnasium Bad Saulgau besucht haben und dem Projekt damit Rückenwind für die neue Legislatur geben”, sagt die Grüne Landtagsabgeordnete Andrea Bogner-Unden.

Die Schwäbische Zeitung Bad Saulgau berichtete am 18.12.2021: Land beschließt fast 20 Millionen Euro fürs MINT-Exzellenzgymnasium (schwaebische.de)

Share this Post