Newsletter September 2021

/ September 25, 2021

Liebe Freundinnen und Freunde,

Liebe Bürgerinnen und Bürger,


nach der Sommerpause ging es Anfang September für mich wieder los mit Terminen im Wahlkreis und in Stuttgart. Den Auftakt bildete eine Fahrradtour mit der Wissenschaftsministerin Theresia Bauer zur Heuneburg, zum Schloss Sigmaringen und zur Waldbühne nach Sigmaringendorf. Zahlreiche Gespräche mit unseren Bürgermeistern und auch mein beliebtes Format “Gartengespräche“, bei dem ich mit Bürgerinnen und Bürgern in ihrem heimischen Garten ins Gespräch komme, durfte ich bei schönstem Spätersommerwetter fortführen.


Präsenzunterricht beginnt unter besonderen Bedingungen

Gleichzeitig wurde es gegen Ende der Schulferien spannend, da sich zum 16. September die Coronaverordnung erneut änderte. Ab jetzt müssen Schülerinnen und Schüler nicht mehr in Quarantäne, wenn ein Kind aus ihrer Klasse erkrankt ist. So hofft die grün-geführte Landesregierung, unterstützt durch regelmäßige Testungen und die Pflicht zum Masketragen, den so wichtigen Präsenzunterricht für die Kinder erhalten zu können. Mehr dazu lesen Sie hier


Schließung der Impfzentren

Der Präsenzunterricht in Schulen sowie Kindertageseinrichtungen wird auch ermöglicht durch eine möglichst große Herdenimmunität. Am besten hilft hierfür (neben einer Infektion) – Sie wissen es sicherlich – das Impfen. Wenn am 30. September die 45 Impfzentren in Baden-Württemberg schließen, wird eine Impfung nur noch durch die Haus- und Betriebsärzte sowie bis Ende 2021 durch mobile Impfteams möglich sein. Warum es also jetzt Sinn macht, sich impfen zu lassen, können Sie in der Botschaft des Ministerpräsidenten sehen. Wer über 12 Jahre ist und gesund ist, kann sich auch an einer der vielen Impfaktionen unter #dranbleibenBW beteiligen.


Krankenhaus-Situation im Landkreis im Wandel

Ein Thema, das mich und meine Kolleg*innen aus dem Kreistag in den letzten zwei Wochen stark beschäftigte und vor Ort für emotionale Reaktionen sorgte, war und ist die Situation der Kliniken im Landkreis Sigmaringen. Eine gute Krankenhausversorgung gehört für mich zu einer guten Daseinsfürsorge. Lange bestand die Hoffnung, die drei Klinika in Sigmaringen, Bad Saulgau und Pfullendorf weiterhin mit ihren jeweiligen Spezialisierungen erhalten zu können. Aufgrund des weiter zunehmenden Fachkräftemangels sowie für die Sicherung des Erhalts einer hohen Qualität der Gesundheitsversorgung hat nun ein erstes Gutachten die Schließung der Kliniken in Pfullendorf und Bad Saulgau empfohlen. Da es hier um eine für unsere Region so wichtige Entscheidung geht befürworte ich die bereits angefragte Einholung eines zweiten unabhängigen Gutachtens. Ich erhoffe mir von diesem Gutachten kreative Konzepte, dass die Fachkräfte aus Pfullendorf und Bad Saulgau gut eingebunden werden und gleichzeitig die Räumlichkeiten der beiden Krankenhäuser Pfullendorf und Bad Saulgau sinnvoll und alternativ genutzt werden können. Die finale Entscheidung trifft hier der Kreis – ich als Landespolitikerin befinde mich mit der kassenärztlichen Vereinigung im Austausch, um weiterhin die Gesundheitsvorsorge bei uns im Kreis zu sichern.


Diskussionsfreudige Fraktionsklausur

Gemeinsam mit meiner Grünen Landtagsfraktion traf ich mich vorige Woche in Karlsruhe zu einer intensiven Klausur mit Diskussionen zu Jugendbeteiligung, Haushalt und Extremismusprävention. Ein hybrider Bürgerdialog mit Bürgerinnen und Bürgern rundete den Sitzungsmarathon ab und gab die Möglichkeit zum Austausch mit Ministerpräsident, Fraktionschef und den örtlichen Abgeordneten.  

Mit sportlichem Haushaltsentwurf robust aus der Krise

Neben Treffen mit dem Volkshochschulverband Baden-Württemberg und einem Onlinemeeting mit der Initiative “Austausch macht Schule” war diese Woche auch der Haushaltsentwurf für 2022 ein wichtiges Thema. Aufgrund von Corona sind Einsparmaßnahmen nötig, dennoch müssen wichtige Projekte im Bereich Klimaschutz und Digitalisierung gefördert und die Daseinsvorsorge weiter gestärkt werden. Wie das funktioniert können Sie hier lesen. 


Am kommenden Sonntag wählen gehen!

Und nun bleibt mir nur noch zu guter Letzt Sie zu bitten am kommenden Sonntag von Ihrem Recht als Bürger*in Gebrauch zu machen. In meinem Wahlkreis stehen Johannes Kretschmann und Maria Heubuch für die Grünen zur Wahl. Beide Kandidat*innen kann ich Ihnen wärmstens empfehlen. Sie stehen, wie unsere Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock und ihr Co-Sprecher Robert Habeck für Aufbruch und eine innovative Politik. 
Bleiben Sie gesund und wählen Sie den Wechsel! 


Ihre Andrea Bogner-Unden

Den vollständigen Newsletter können Sie in folgendem Link als PDF abrufen:

https://sh1.sendinblue.com/v5xb5j4olt7e.html?t=1632733441

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*