Umfangreiche Förderung für Abwasserbeseitigung in Sigmaringen und Inzigkofen

/ Mai 10, 2021

Das Land Baden-Württemberg fördert die Vergrößerung der Kläranlage und des Pumpwerks in Sigmaringen mit insgesamt 865.000 Euro. Bezuschusst werden dabei drei Vorhaben, um strukturell notwendige Maßnahmen zur Verbesserung der Abwasserreinigung und -beseitigung in Sigmaringen und in der benachbarten Gemeinde Inzigkofen (Landkreis Sigmaringen) umzusetzen.

Herzstück bei der Vergrößerung ist dabei die Verdoppelung des Volumens der sogenannten Belebungsbecken auf der Kläranlage in Sigmaringen von derzeit 2300 auf 4600 Kubikmeter. Sie wird notwendig, da die Kläranlage in Inzigkofen-Vilsingen stillgelegt wird. Außerdem werden die Regenüberlaufbecken im Gemeindegebiet von Inzigkofen mit Elektro-, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik ausgerüstet. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 8,2 Millionen Euro, rund 4,7 Millionen Euro entfallen dabei auf Sigmaringen.

Die Grüne Landtagsabgeordnete Andrea Bogner-Unden zeigt sich erfreut über die Förderung: “Gewässerschutz ist Umweltschutz und damit essentiell, um das Gleichgewicht in der Natur zu bewahren. Deshalb freue ich mich besonders über das wichtige Engagement und die Investition der Stadt Sigmaringen gemeinsam mit der Gemeinde Inzigkofen zur Vergrößerung der Kläranlage und des Pumpwerks in Sigmaringen.”

Die Pressemeldung des Umweltministeriums finden Sie hier.

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*