ATOMKRAFT? NEIN DANKE 5 Jahre Fukushima 30 Jahre Tschernobyl

Stellungnahme des Kreisverbandes zum fünften Jahrestag der Atomkatastrophe in Fukushima

1979 Harrisburg…1986 Tschernobyl…2011 Fukushima…und wann bei uns irgendwo in Europa? Die Fast-Katastrophe 2014 in Fessenheim erinnert uns an das Risiko vor unserer Haustür.
Aus diesen Atomkatastrophen können wir lernen …es gibt keine sicheren Atomkraftwerke!

Am Freitag, den 11. März, jährt sich die Nuklearkatastrophe von Fukushima zum 5. Mal. Ca. 150 000 Menschen mussten ihre Wohnungen im 30 km-Radius verlassen.
Am 26. April jährt sich die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl zum 30. Mal. Zigtausende Menschen sind vorzeitig an den Strahlenfolgen gestorben oder an Schilddrüsenkrebs erkrankt.

Deshalb fordern wir Grüne:

1. Eine beschleunigte Abschaltung von Gundremmingen.
2. An die französische Regierung zu appellieren, das Risiko-AKW Fessenheim sofort stillzulegen!
3. Die Atomenergiekonzerne nicht aus ihrer Verantwortung für den Rückbau der Atomkraftwerke und für die Nachsorge des Atommülls zu entlassen.
4. Die Brennelementesteuer beizubehalten.
5. Den Ausbau der erneuerbaren Energien, besonders von Wind- und Sonnenenergie, nicht durch Deckelungen weiterhin zu behindern.

Am Wahlkampfstand am Vierjahreszeitenbrunnen in Sigmaringen am Freitag, den 11.3. von 16:00 bis 18:00 Uhr möchten wir Grünen an die Jahrestage der Nuklearkatasrophen erinnnern und mit den Bürgerinnen und Bürgern über die Energiewende ins Gespräch kommen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.