Fachgespräch: „Gemeinschaftsschule im ländlichen Raum“ am Schulzentrum in Ostrach

19.04.2018: (ABU) Die Gemeinschaftsschule ist die Schule der Zukunft – davon bin ich überzeugt! Aus diesem Grund habe ich die Rektoren der Gemeinschaftsschulen aus dem Kreis Sigmaringen sowie dem Zollernalbkreis zu einem Fachgespräch eingeladen. Besonders freute ich mich, dass bei diesem Gespräch nicht nur Rektoren, sondern auch Frau Schulamtsdirektorin Liane Schneider vom Schulamt Albstadt-Balingen sowie Herr Bürgermeister Schulz aus Ostrach teilgenommen haben.

Die Anmeldezahlen an unseren Gemeinschaftsschulen sind stabil oder haben sich sogar erhöht. Das zeigt, dass sich die neue Schulart sich in unserer Region etabliert hat. Nun gilt es, die Bedingungen an den Gemeinschaftsschulen so zu gestalten, dass die innovativen Konzepte auch entsprechend optimal umgesetzt werden können. In dem sehr angenehmen und offenen Gespräch diskutierten wir die Probleme und Herausforderungen der Gemeinschaftsschulen im ländlichen Raum. Alle Schulleiter bestätigten die enorme Arbeitsbelastung der Lehrkräfte – sie wünschen sich diesbezüglich mehr Entlastung. Auch brauchen die Schulleiter mehr Zeit um die neue Schulart weiter entwickeln zu können sowie personelle Unterstützung für die IT-Betreuung.

Ein weiterer wichtiger Aspekt für die Schulleiter ist die Erreichbarkeit der Gemeinschaftsschulen mit dem ÖPNV. Die Landkreise sind seit Januar 2018 für den ÖPNV zuständig und erhalten zukünftig vom Land mehr Mittel und mehr Gestaltungsmöglichkeiten. Ich setze mich gerne dafür ein, dass die Gemeinschaftsschulen eine bessere Anbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bekommen.

In den kommenden Wochen wird das Kultusministerium zu verschieden Themen Vorschläge unterbreiten: Entlastung von Schulleitern, Qualitätsmanagement sowie Weiter- und Fortbildung. Um auf die wachsende Heterogenität in unserer Gesellschaft reagieren und Chancengerechtigkeit erreichen zu können, brauchen wir veränderte Strukturen an den Schulen. Ich hoffe, dass wir bald die nötigen Schritte auch an den Gemeinschaftsschulen einleiten können.

Ich danke den Teilnehmern sehr für Ihre Rückmeldungen und Anregungen, die ich gerne bei den kommenden Beratungen auf Landesebene einbringen werde.

Auf dem Bild:  (von links) Rektorin Ute Hausch – GMS Kleiner Heuberg Geislingen, Frau Rössler – GMS Ostrach, Herr Schwab – GMS Kleiner Heuberg, Frau Schneider – Schulamt, Rektor Joachim Wolf – Sonnenluger GMS Mengen, Andrea Bogner-Unden, Rektor Oliver Paul – Schulzentrum Ostrach, Bürgermeister Christoph Schulz – Ostrach.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.